Erotische Massage beim Escort Date

Erotische Massage – Sinnliche Streicheleinheiten und verführerische Berührungen

Wenn sich für die Massage ausreichend Zeit genommen wird, ist dieser Teil des Vorspiels für beide anregend und sicher auch erregend. The Secret Escort gibt Ihnen hilfreiche Tipps für die Perfektionierung Ihrer Knetkünste.

Die richtige Atmosphäre für das Escort Date schaffen  

Bei der Vorbereitung und zum Start der erotischen Massage ist das A und O: Das Drumherum muss stimmen, damit alle Beteiligten so richtig in Stimmung kommen. Romantische Kerzen, die auch noch lecker duften, erzeugen das richtige Raumklima. Weitere Aspekte für eine Wohlfühlatmosphäre sind eine angenehme Raumtemperatur sowie weiche Kissen, flauschige Handtücher und eine kuschelige Decke. Um eine intime Atmosphäre für das Escort Date zu schaffen, kann der Raum mit Kerzenlicht, Duftöl und entspannender Musik in eine wahre Wellness-Oase.  

Escort Empfehlung für die passende Musik  

Sanfte Klänge heben die Stimmung. Ihr kompetenter Escortservice hat den perfekten Musik-Mix für einen sinnlichen Abend voller prickelnder Erotik: Während der Massage empfehlen sich generell sanfte Töne, zum Beispiel leichte Pop-Musik, Rock-Balladen oder Schmuse- / Kuschelsongs. Wenn es intimer zugeht, kann gerne Chill-Out Elektro, R’n’B oder schnellerer Rock ausgewählt werden. Generell ist es ratsam, sich vor dem Escort Date über die musikalischen Vorlieben der Secret Lady zu informieren.    

Zärtliche Berührungen mit Öl  

Wenn die Hände vor dem Massieren mit Öl eingerieben werden, gleiten sie besser über den Körper. Zudem haben gewisse Kräuter oder Zusätze in Ölen eine stimulierende Wirkung auf die Körperpartien, die für den späteren Verlauf des Abends mit Ihrem leidenschaftlichen Escort eine wichtige Rolle spielen. Bei der Auswahl des Massage-Öls empfiehlt sich beispielsweise ein fruchtig-süßes Öl, generell sollte der Geruch jedoch nicht zu intensiv sein. Für den Intimbereich sollte unbedingt beachtet werden, dass kein Öl, sondern Gleitmittel auf Wasserbasis zum Einsatz kommt.  

Massagetechniken: Abwechslung ist Trumpf  

Nachdem das Massage-Öl durch das Reiben der Hände angewärmt wurde und sich die Escortlady an die ersten sanften Bewegungen gewöhnt hat, können die Streicheleinheiten etwas härter werden. Verschiedene Bewegungen – zum Beispiel das Kreisen der Finger im Nacken- und Schulterbereich oder mit den Händen bis zum Po gleiten – sorgt für angenehme Abwechslung. Wichtig ist immer, dass Sie und Ihr betörender Escort ihre Vorlieben vor und während des Massierens kommuniziert.  

Erogene Zonen massieren

Viele Menschen empfinden das Massieren der Beine als anregend. Insbesondere die Innenseiten der Oberschenkel in Richtung Po sowie die Füße sind eine erogene Zone. Das Verwöhnen dieser Stellen steigert die Vorfreude auf den Höhepunkt des Abends.  

Tipp von Secret Escort – Erotische Massage und Rollenspiele  

Ein wenig Phantasie schadet nie. Dies gilt vor allem für den Escortservice: Ihre heiße Escortlady wird es als angenehme Überraschung empfinden, wenn Sie die erotische Massage in ein Rollenspiel integrieren, beispielsweise in Doktorspiele. Sie sind etwa der Mediziner, der sich um die Bedürfnisse Ihrer bezaubernden Escortlady kümmert. Ihr Escort wird sich gebührend revanchieren und Ihnen ein unvergessliches (sexuelles) Erlebnis bieten.